Psycho-Kinesiologie

Geschichte

Mit der Psycho-Kinesiologie hat der deutsche Arzt Dr. med. Dietrich Klingherdt in den USA eine ganzheitliche Methode entwickelt, die sich mit der Psyche eines Menschen beschäftigt.

Psycho-Kinesiologie

Die Psycho-Kinesiologie ist eine sanfte Methode um seelische Konflikte aus der Vergangenheit aufzudecken, bewusst zumachen und aufzulösen. Sie geht davon aus, das vielen Krankheiten ungelöste seelische Konflikte zugrunde liegen, die auf einem früheren traumatischen Erlebnis basieren.

In der Psycho-Kinesiologie-Sitzung hat der Therapeut nach dem Gespräch mit dem Klienten die Möglichkeit einen Dialog mit dem Unterbewusstsein des Klienten zu führen. Dabei werden ursprüngliche traumatische Ereignisse, die oft von Kindheit an verdrängt waren, ans Licht gebracht (bewusst gemacht).

Wirkungsbereich

Durch den kinesiologischen Muskeltest wird das geschwächte Organ und das dazugehörige schwächende Gefühl ermittelt und der dazugehörende negative Glaubenssatz ausgetestet. Somit hat man das auslösende Ereignis gefunden und kann nun durch Klopfakupressur auf bestimmte neurologische Punkte die krankheitserregende psychische Probleme aus dem Unterbewusstsein bleibend entkoppeln.

Anwendungsbereich

Anwendungsgebiete der Psycho-Kinesiologie sind z.B.: seelische Belastungen, Ängste, Süchte, Körpergewicht, Lernblockaden, Stress, Beziehungsprobleme, psychosomatische Krankheiten und vieles mehr.